Sicherheitsunterweisung: Instruktionsfilme mit 3D-Animation

Die Erhöhung der Arbeitssicherheit sowie die richtige Beurteilung von Gefahren sind entscheidend, um die Mitarbeiter im Unternehmen vor Unfällen zu schützen. Ist ein Mitarbeiter in einem Betrieb Gefahren ausgesetzt oder sind für die Wahrung seiner Sicherheit besondere Bedingungen zu erfüllen, muss er eine Sicherheitsunterweisung erhalten.

Die Planung, Durchführung und Kontrolle von Sicherheitsunterweisungen aller betroffenen Mitarbeiter ist natürlich mit Aufwand verbunden. Gerade auch in Zeiten mit hoher Arbeitsbelastung – z.B. während eines Turnarounds – in denen ggf. auch mit externen Dienstleistern gearbeitet wird, ist es eine große Herausforderung jeden Mitarbeiter mit den ihn betreffenden Regeln und Vorschriften für die Arbeitssicherheit vertraut zu machen und eine entsprechende Sicherheitsunterweisung durchzuführen.

Die Durchführung einer Sicherheitsunterweisung mit Hilfe von 3D-animierten Instruktionsfilmen ist hier eine optimale Lösung. Sie haben deutliche Vorteile gegenüber anderen Medien (persönliche Einweisung, Handbücher, etc.). Sie sind allgemein verständlich und einprägsam: die Aufmerksamkeit des Zuschauers wird gezielt auf die relevanten Tatsachen gelenkt. Gegenüber realen Filmen haben Animationsfilme außerdem den unschätzbaren Vorteil, dass kein Filmteam anrücken muss, um aufwändige Aufnahmen durchzuführen. Sie sind kostengünstig zu produzieren und nachträgliche kleine Änderungen können mit minimalem Aufwand durchgeführt werden. Last but not least können viele drastische Szenen, z.B. fatale Unfallfolgen der Missachtung einer Sicherheitsunterweisung animiert dargestellt werden, die real nur schwer oder gar nicht nachgestellt werden können.

Der folgende Ausschnitt aus einer filmischen Sicherheitsunterweisung soll dies anschaulich demonstrieren. Der Arbeiter trägt keine Schutzbrille und wird daher durch austretendes Gas an den Augen verletzt. Der Hintergrund ist bewusst neutral gehalten, um die Aufmerksamkeit des Betrachters auf die relevanten Objekte zu lenken. Alle ablenkenden Details werden weggelassen.
Wenn Sie den Film abspielen, sehen Sie die dahinterliegenden 3D-Daten in Aktion:

Automatisiertes Unterweisungssystem

Dabei stehen die Filme nicht für sich allein. Sie können in ein komplettes Unterweisungssystem für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit eingebunden werden. So kann sich ein Mitarbeiter z.B. eine Filmsequenz ansehen und dann Testfragen beantworten. Je nach Richtigkeit der Antworten wird er mit weiteren Themen fortfahren können, bis die komplette Sicherheitsunterweisung erfolgreich abgeschlossen ist. Dieses wird im System dokumentiert. Es wird ebenfalls nachgehalten, wann die Zertifikate der geschulten Mitarbeiter ablaufen und wann eine erneute Sicherheitsunterweisung durchzuführen ist.