ERP – das Nervensystem des Unternehmens

Optimierungen hier und da sind schnell getan – solange es nicht um die Kernfunktionen des Unternehmens geht. Oft wurden die Geschäfts- und Produktionsprozesse mit hohen Investitionen EDV-gestützt automatisiert und laufen jetzt endlich einigermaßen.

Die ERP-Kernfunktionen stellen das Nervensystem des Unternehmens dar – daran zu rütteln ist riskant, und es gilt: never change a running system!

Alte Zöpfe abschneiden?

Doch die Welt dreht sich weiter, der Wettbewerb ist innovativ, die Globalisierung wird spürbar – und irgendwann kommt auch das bestkonfigurierte System an die Grenzen seiner Leistungsfähigkeit. Dann stellt sich irgendwann eben doch die Frage nach der technologischen Runderneuerung. Aber sind all diese Marketing-Versprechungen da draußen wirklich substantiell? Oder kommt und geht einfach nur der nächste Hype?

Wir glauben: Es ist jetzt soweit – es steht ein Generationswechsel an im Bereich ERP. Nicht zufällig wagt auch SAP nun mit seiner S/4-Applikation nach einem Vierteljahrhundert endlich den ganz großen Sprung nach vorn. Aber auch das Angebot für den Mittelstand ist endlich ausgereift und tragfähig und mehr als einen prüfenden Blick wert – egal ob es sich um Business One oder um die reine Cloud-Lösung SAP ByDesign handelt.

Keine Revolution, aber ständige Evolution

Viele Personenjahre Optimierung in Form von Gehirnschmalz, Konzeption und Entwicklung sind in die bestehenden Abläufe und IT-Systeme geflossen. Es wäre grob fahrlässig, diesen Erfahrungsschatz nicht zu nutzen. Dennoch macht es Sinn, in einem sich dramatisch verändernden technologischen Umfeld (Stichwort Cloud) die bewährten Vorgehensweisen auf den Prüfstand zu stellen und die berühmten „Low hanging fruits“ zu identifizieren: Wo kann mit wenig Aufwand eine hohe Kostenersparnis erzielt werden?

Revolutionen entstehen bei großem Innovationsstau und verkrusteten Strukturen und richten meist großen Schaden an. Eine permanente gezielte Weiterentwicklung und Optimierung am Puls der Zeit und der technischen Möglichkeiten ist der sicherste Weg, um das Unternehmen ohne schmerzhafte Umbrüche zukunftssicher zu gestalten.

Mehr zum Thema