Produktkonfiguratoren – Individualität für jedermann

[authorBox image=“http://uzuner-solutions.de/wp-content/uploads/2014/01/Sajad-Blog.jpg“ name=“Sajad Ghawami“]Sajad ist unser Ansprechpartner zu allen Fragen und Belangen rund um das Thema E-Commerce. Bei einer aktuellen Recherche zu 3D-Konfiguratoren im Möbelsegment stieß er auf die hier vorgestellte Umsetzung.[/authorBox]

Wohin geht die Reise?

Es ist inzwischen kein Geheimnis mehr, dass das Internet uns Tag für Tag neue Möglichkeiten der Nutzung bietet. Eines der größten Felder, die unaufhaltsam fortschreiten, ist die Welt des E-Commerce. Im klassischen Sinne waren es riesige virtuelle Läden, die eine breite Palette fertiger Produkte anbieten, aus denen der Kunde auswählen kann, um die Waren dann gemütlich nach Hause geliefert zu bekommen.

Vor einigen Jahren war das eine Revolution – nun folgt die Evolution.

Frei nach dem Motto „Individualität für die Massen“ durchläuft das Internet zurzeit genau diese Entwicklung. Der Kunde wünscht sich inzwischen nicht mehr Produkte einfach nur von der Stange, die jeder zweite besitzt. Vielmehr möchte er ein Produkt, das seinen Wünschen, Bedürfnissen und seinem eigenen, individuellen Geschmack entspricht. Im E-Commerce-Bereich wird diesem Trend zur Individualisierung zunehmend durch den Einsatz von Produktkonfiguratoren Rechnung getragen.

Ein Beispiel

Es gibt viele gute Beispiele, die den Nutzen eines solchen Konfigurators für Onlineshops deutlich machen. Ein solches ist der Produktkonfigurator von „Meine-Möbelmanufaktur“, der genau diesen Aspekt der Individualität in den Vordergrund stellt. Das traditionsreiche Unternehmen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Sprung ins Internet mit Hilfe eines 3D-Produktkonfigurators für Schränke und Regale zu wagen.

Nie weider Platzverschwendung: Die Innenausstattung richtet man nach den eigenen Bedürfnissen ein. Dabei wird sogar die Statik automatisch überprüft.
Nie wieder Platzverschwendung: Die Innenausstattung richtet man nach den eigenen Bedürfnissen ein. Dabei wird sogar die Statik automatisch überprüft.

Es muss nicht kompliziert sein

Der Ablauf für die Konfiguration folgt einem ganz einfachen Prinzip: Erst wählt der Kunde zwischen Schrank, Regal oder anderen Basiselementen aus. Im nächsten Schritt wird er zur eigentlichen Konfigurationsmaske geleitet. Hier kann der Besucher nun verschiedenste Einstellungen vornehmen – z. B. die Höhe, Breite oder Tiefe – sowie weitere Schrankteile oder Böden einbauen lassen.

Weiterführend können nun verschiedene Arten von Türen oder Schubladen, die Innenausstattung sowie Materialien ausgesucht werden, welche direkt in der 3D-Vorschau sichtbar werden. Damit der Kunde auch weiß, wie die verschiedenen Materialien „in echt“ aussehen, hat er die Möglichkeit, Materialproben kostenlos anzufordern. Insgesamt besticht der Konfigurator durch die Übersichtlichkeit seiner Benutzeroberfläche sowie gute Hilfestellung, falls es doch mal nicht so ganz klappen sollte.

Das Spiel mit den Farben: Das Möbelstück passt schließlich zur bestehenden Einrichtung und der individuellen Persönlichkeit.
Das Spiel mit den Farben: Das Möbelstück passt schließlich zur bestehenden Einrichtung und der individuellen Persönlichkeit.

Falls eine Auswahl zu Konstruktionsfehlern führen würde, erkennt der Konfigurator das selbstständig und liefert eine Fehlermeldung mit den notwendigen Einstellungen, damit das Endprodukt doch noch realisierbar wird. Das Ganze wird durch flüssige und fehlerfreie Funktionalitäten abgerundet, was noch einmal unterstreicht, dass sich solche Web-Lösungen im Vergleich zu konservativen Desktopanwendungen nicht mehr verstecken müssen.

Das ist nur einer von vielen weiteren Anwendungsfällen, bei denen ein Produktkonfigurator zum Einsatz kommen kann. Dieses Beispiel macht deutlich, dass ein Konfigurator nicht nur einfache Aufgaben wie das Konfigurieren von T-Shirts meistern kann, sondern auch weitaus komplexere Varianten ermöglicht, bei denen die Benutzerfreundlichkeit nicht zwangsläufig in den Hintergrund gerät.

Mit Mut in die Zukunft

Ich sage „thumbs up“ für diese sehr schöne Umsetzung in einer Branche, die solch einen Service in der Vergangenheit nur vor Ort bieten konnte.

Wir machen immer wieder die Erfahrung, dass sich viele Unternehmen eine kundenfreundliche Shop-Lösung mit Produktkonfigurator als aufwendiges „Mammut-Projekt“ vorstellen, ohne das riesige Potential zu erkennen. Doch mit dem richtigen Partner an der Seite, der etwas von seinem Handwerk versteht, zeigt sich schnell, dass die Realisierung viel einfacher ist als angenommen.

Wir von clavis solutions hoffen, dass noch viel mehr Unternehmen die Vorzüge des Internets und speziell solcher Konfiguratoren für sich entdecken, um dem Kunden von morgen diese neuen Möglichkeiten des stressfreien und dennoch individuellen Shoppens bieten zu können.



Schreibe einen Kommentar

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere