Kategorie-Archiv: SAPByDesign

SEF – Nur 7 Monate für komplette ERP Einführung

 

SEF (http://www.sef-france.com) ist ein Hersteller von Luxus-Verpackungen (Wildleder, Fell, Samt…) aus dem hübschen französischen Städtchen Laval.

Im Oktober 2016 startete SEF das Implementierungsprojekt für SAP Business ByDesign, und zwar für alle Unternehmensbereiche inklusive Fertigung. Implementierungspartner war das Beratungshaus AldaiS aus Bordeaux. Schon nach 7 Monaten konnte der Produktivstart erfolgen!

SAP Business ByDesign macht es möglich

Nicht nur die extrem kurze Einführungszeit ist rekordverdächtig. Vor allem beeindruckt die Tatsache, dass keinerlei Produktionsausfall notwendig war, um das neue System live zu schalten.

Dies ist ein weiterer Beweis dafür, dass mit der Cloud-Lösung „SAP Business ByDesign“ ERP-Projekte auf eine moderne, agile Weise in kürzester Zeit realisierbar sind.

Hier der vollständige Artikel (englisch) auf der Homepage von Aldais Consulting.

Workshop: IT zukunftsorientiert gestalten – mit SAP Business ByDesign das ERP-Puzzle auflösen

Mittwoch, 21. Juni 2017, 15:00 Uhr – 17:30 Uhr in Bonn

Workshop für mittelständische Unternehmen

 

„Puzzle“ bedeutet auf Englisch auch „Rätsel“, – und es ist wirklich ein Rätsel, wieso viele Unternehmen sich heute immer noch mit einer IT-Landschaft aus vielen einzelnen Puzzleteilen herumschlagen. Kann SAP Business ByDesign dafür die Lösung sein?

Zugegeben – spezielle Anwendungen wie z.B. CAD-Systeme oder Geo-Informationssysteme sind sehr komplex und spezifisch und werden immer eigenständige Softwarelösungen bleiben.

Jedoch zählen CRM, Auftragserfassung, Projektverwaltung, Warenwirtschaft, Finanzbuchhaltung, Produktionsplanung und Personalverwaltungen zu den Standardanwendungen im Unternehmen. Diese bilden zusammen das ERP (Enterprise Resource Planning), das Herzstück der Unternehmens-IT. Hier gibt es schon seit Jahrzehnten integrierte Softwarepakete wie z.B. das ECC (früher R/3) vom Branchenprimus SAP.

Das ERP-Puzzle mit SAP Business ByDesign auflösen

Seit Jahren hat sich im deutschen Mittelstand die Auffassung zäh festgesetzt, SAP sei nunmal nichts für kleine und mittlere Unternehmen: zu groß, zu teuer, zu kompliziert, zu unflexibel. Horrorgeschichten von missglückten Projekten und ausufernden Kosten machen immer noch die Runde – obwohl Softwaretechnologie und Lizenzpreise sich längst zum Wohle des Kunden weiterentwickelt haben. Angesichts der Schmerzen, die mit der real existierenden ERP-Puzzle-Landschaft einhergehen, lohnt sich heute ein frischer unverstellter Blick auf das aktuelle Portfolio der SAP AG – die sich übrigens auch kulturell gewandelt hat und den Sorgen und Anliegen des Mittelstands heute deutlich offener entgegenkommt als noch vor 10 Jahren.

In diesem Workshop wollen wir gemeinsam mit Entscheidern und Fachleuten aus dem Mittelstand ergebnisoffen erarbeiten, wo die größten Schmerzpunkte in der heutigen ERP-Landschaft auf dem Weg zur Digitalisierung liegen – und ob und in welcher Form das Lösungsportfolio der SAP hier Abhilfe schaffen kann.

Dabei treten wir als Beratungsunternehmen bewusst in eine gesunde Distanz zur SAP und sehen uns als Anwalt des Kunden, um Wünsche und Kritik aufzunehmen und als SAP-Partner in Richtung des Herstellers zu kanalisieren.

Agenda:

  •  Mittelstand: vom Handwerksbetrieb zum Industrieunternehmen
  •  Das real existierende Puzzle: Lieferanten, Hardware, Systemgrenzen
  •  Wo sind die Schmerzen: Schnittstellen oder Handarbeit
  •  Cloud-Bedenken schmelzen dahin wie die Wolken in der Sonne
  •  Zugriff: Länder, Sprachen, Gesetze
  •  Digitalisieren oder abgehängt werden
  •  Ausblick: Digitalisieren über Unternehmensgrenzen hinweg
  •  Anschließend Get-together bei Kölsch und Brezeln


Veranstaltungsort: Uzuner Solutions GmbH, Bornheimer Str. 127, 53119 Bonn

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um eine rechtzeitige Anmeldung bis Freitag, 16.06.2017. Hier geht es zum Anmeldeformular oder melden Sie sich direkt per E-Mail an t.heinemann@uzuner-consulting.com.

SAPs Commitment für Business ByDesign

Klare Ansage aus Walldorf: Business ByDesign ist die strategische Lösung von SAP für die kommenden Jahre, für mittelständische Unternehmen bis zu 1.500 Mitarbeitern!

Große Referenzkunden wie Shell, Merck, Hilti und der 1. FC Nürnberg beweisen dies.

SAP Partner wie Uzuner Solutions sind für die „letzte Meile“ zuständig und erfüllen spezifische Kundenanforderungen durch Anpassungen auf ByDesign als Plattform.

 

byd kpis

1. FC Nürnberg nutzt SAP Business ByDesign

In diesem wunderschönen Image-Video von Goebel und Mattes beschreibt Dr. Mario Hamm, Finanzdirektor des 1. FC, dass ein Sportverein wie ein mittelständisches Unternehmen geführt werden muss. Besonders in schwierigen Zeiten, wie z.B. nach dem Abstieg aus der Bundesliga, müssen Kostenkontrolle und Reporting strukturiert und automatisiert ablaufen.

 

„SAP Business ByDesign hat uns den wahren Mehrwert in der Krise gezeigt: maximale Informationsqualität in Echtzeit!“

 

Siehe auch dazu den SAP-Artikel unter http://news.sap.com/germany/1-fc-nurnberg-mit-der-cloud-zuruck-in-die-bundesliga/

Nach dem Erfolg gegen Hannover wünschen wir heute alles Gute!

Kaco new Energy nutzt SAP ByDesign

Die Transformation vom Familienbetrieb zum Konzern:

„Ich muss sehen können, ob in Korea eine Schraube herausgenommen wurde“

Ralf Hoffmann, Geschäftsführer, über SAP ByDesign:

„Das System muss

  • Internationalität abbilden können
  • Bezahlbar sein
  • der Durchschnittsmensch muss es bedienen können“

SAP ByDesign unterstützt die schnell wachsenden internationalen Tochtergesellschaften, während in der Zentrale SAP ECC eingesetzt wird.